Viel Handarbeit und grosse Maschinen für den Brunnenkreisel, Langenthal

Wer früher mit dem Auto vom Langenthaler Stadtzentrum her kommen, Richtung Roggwil und Rothrist fuhr, der musste beim Brunnenkreisel sein Tempo häufig kaum drosseln. Er konnte von der Aarwangenstrasse in fast gerader Linie den Kreisel überfahren und in die Murgenthalstrasse einbiegen, allenfalls sogar über den gepflasterten Innenkreisel, der kaum höher war als die Strasse. Das schien auf den ersten Blick praktisch, war verkehrstechnisch aber gefährlich, vor allem für die Velofahrer im Kreisel. Nach verschiedenen Vorfällen stufte das Tiefbauamt den Kantons Bern den Kreisel als Unfallschwerpunkt ein. Zudem hatte der Verkehr dem Belag über die Jahre stark zugesetzt.

Bauherr:
Oberingenieurkreis IV, Tiefbauamt, Dunantstrasse 13, 3400 Burgdorf
Stadt Langenthal, Tiefbauamt, Jurastrasse 22, 4900 Langenthal  

Ingenieur:
Siegrist Ingenieur- und Planungsbüro AG, Weidackerstrasse 20, 4900 Langenthal

Baujahr:
2015, 2 Monate

Technische Daten:
Belagsarbeiten, Strassenbauarbeiten, Schächte, Betonkreisel / Schleppring

Spezielle Herausforderungen
Arbeiten unter Verkehr, Belagseinbau am Sonntag

Unser Bauführer:
Reto Meier

Unser Polier:
Peter Galié


| Strassenbau | Ingenieurtiefbau | Tief- und Strassenbau